Bei registrierten Usern sind Google-Anzeigen ausgeschaltet!
Registrieren
Login: Passwort: Registrieren

DVD-Start: 07.04.2005

Bridget Jones - Am Rande des Wahnsinns

(Bridget Jones: The Edge of Reason)
GB/USA 2004, Komödie 108 Minuten

Die Story beginnt da, wo der erste Film mit Happy End aufhörte. Oder besser gesagt – aufzuhören schien. Denn seit Bridgets romantischer Umarmung nachts vor ihrer Tür mit Traummann Mark Darcy (Colin Firth) sind gerade mal vier Wochen vergangen und Bridget ist nun schon offiziell die Freundin von Darcy. Aber statt auf rosa Wolken zu schweben, stolpert sie auf falschen Schuhen und im falschen Kleid durch alle Fettnäpfchen, die Londons High Society für sie bereithält. Sie findet sich auf viel zu vielen steifen Empfängen wieder, würde sie doch lieber romantische Stunden zu zweit erleben.

Außerdem findet sie heraus, dass sich ihr Geliebter auch noch als treuer Wähler der konservativen Partei entpuppt ... Doch als vielbeschäftigter Anwalt hat Mark halt seine Verpflichtungen. Doch ein viel größeres Problem für Bridget ist ein hübsches Wesen, das in Marks Büro als übereifrige Praktikantin arbeitet und auf den Namen Rebecca (Jarinda Barrett) hört. Diese bewegt sich auf ihren endlos langen Beinen traumwandlerisch sicher über das glatte Parkett, auf dem Bridget ständig ausrutscht.

Mark überrascht Bridget mit einer Woche Skifahren in Österreich. Bridget freut sich auf romantische Hüttenabende zu zweit, ist es doch mit ihrer Skifahrkunst nicht sehr weit her. Doch dann steht plötzlich Rebecca auf der Piste und wedelt mit eleganten Schwüngen die Piste herunter. Also gestalten sich die Nächte ebenfalls frostig...


 




Bewertungen

Bewertung

- Würde ich mir selber empfehlen

Kritik

Bridget Jones 2 erzählt die Story der sympatischen Engländerin spontan weiter. Die witzigen Dialoge und das überzeugend spielende Staraufgebot machen den Film insgesamt sehenswert.
  Diese Kritik wird automatisch aus 9 Bewertungen erstellt!
  Film bewerten

Schauspielerische Leistungen

(1-10)
Renée Zellweger 8 Bewerten
Hugh Grant 9 Bewerten
Colin Firth 7,4 Bewerten
Jim Broadbent 10 Bewerten


User Kritiken

Eigene Kritik schreiben
Cora49
Junior Kritiker
am 18.04.2006
Total komisch, SEHENSWERT!
 


User Kommentare

Kommentar schreiben
noch keine Kommentare geschrieben
Birth   Oceans Twelve   Alexander   Das Phantom der Oper   Shrek 2 - Der tollkuehne Held kehrt zurueck