Bei registrierten Usern sind Google-Anzeigen ausgeschaltet!
Registrieren
Login: Passwort: Registrieren

DVD-Start: 14.03.2008

Jennas Kuchen - Für Liebe gibt es kein Rezept

(Waitress)
USA 2007, Komödie 107 Minuten

Die hübsche Jenna (KERI RUSSELL) ist das Herz von Joe’s Pie Diner, beweist mit ihren immer neuen köstlichen Pie-Kreationen, dass man ein bisschen Glück durchaus kaufen kann. Selbst aber ist sie von Pech verfolgt. Ehemann Earl (JEREMY SISTO) ist ein unberechenbarer Kontrollfreak, der ihre Ehe zum Gefängnis gemacht hat. Und jetzt ist Jenna auch noch schwanger von diesem Mann, den sie nur noch fürchten und verachten kann.
Sie wird das Kind austragen, aber nie lieben

 

können, gesteht sie ihren Freundinnen Becky (CHERYL HINES) und Dawn (ADRIENNE SHELLY), die mit ihr im Diner bedienen. Mutterschaft war Jenna bisher so fremd wie Leidenschaft, doch als sie mit Frauenarzt Dr. Pomatter (NATHAN FILLION) eine für sie gefährliche, aber erfüllende Affäre beginnt, entdeckt sie Sex und Liebe neu. Doch kann diese Liebe eine Zukunft haben, wenn ihr Mann von gestern sie nie gehen lassen wird? Noch hat die Zauberin kreativster Leckereien kein Rezept

 
kein Film Bild vorhanden
kein Film Bild vorhanden
zur Lösung ihrer Probleme. Aber sie wird es finden und mit ihm auch das Süßeste, das sie je erschaffen hat...

 




  kein Film Bild vorhanden kein Film Bild vorhanden
Alle Bilder © Twentieth Century Fox




Bewertungen

Bewertung

- TV tauglich

Kritik

Handlung: durchschnittlich
Inszenierung: realistisch
Dialoge: unpassend
  Dieser Film wurde erst 2 mal bewertet.
Helfen Sie die Kritik relevanter zu machen und bewerten Sie diesen.
  Film bewerten

Schauspielerische Leistungen

(1-10)
Adrienne Shelly keine Bewertung Bewerten
Keri Russel keine Bewertung Bewerten
Nathan Fillion keine Bewertung Bewerten
Cheryl Hines keine Bewertung Bewerten


User Kritiken

Eigene Kritik schreiben

phreek
Meisterkritiker
am 01.04.2008
Der Film hat mich frustriert. Er hat das Leben gezeigt wie es sein kann und dann macht er sich darüber lustig. Es wird keine klare Trennung zwischen Ernsthaftigkeit und Parodie gemacht. An einigen Stellen ahnt man Lichtblicke und erhofft die Steigerung des Films doch er bleibt langatmig und enttäuschend.
"Es sind schon Menschen für einen Bruchteil dessen, was Sie gesehen haben, bei lebendigem Leibe verbrannt worden." - Die neun Pforten
 


User Kommentare

Kommentar schreiben
noch keine Kommentare geschrieben
30 Days of Night   Lissi und der wilde Kaiser   Die Ermordung des Jesse James durch den Feigling   Trade - Willkommen in Amerika   Der Sternwanderer