Bei registrierten Usern sind Google-Anzeigen ausgeschaltet!
Registrieren
Login: Passwort: Registrieren

DVD-Start: 08.09.2005

Kammerflimmern

D 2003, Drama 101 Minuten

Crash (Matthias Schweighöfer), ein 26-jähriger Rettungsassistent, der als Kind bei einem Autounfall seine Eltern verloren hat, ist Tag für Tag auf Kölns Straßen unterwegs: Er rettet Leben, leistet Hilfe, spendet Trost – und möchte doch selbst nur getröstet werden. Aus der harten Realität flüchtet er sich in Träume, an dessen Ende stets das lächelnde Gesicht einer jungen Frau steht. Eines Nachts trifft der hilflose Helfer bei einem Einsatz auf November (Jessica Schwarz): Es ist die Frau aus seinen Träumen, und Crash fühlt sich, als sei er endlich erwacht. Er beginnt eine zarte Liebesbeziehung mit ihr – zum ersten Mal spürt er so etwas wie Glück. Doch dann kommt der Tag, an dem sich das Schicksal zu wiederholen scheint…

KAMMERFLIMMERN ist ein Film über die wundersame Rettung eines Retters. Er erzählt von der Macht der Träume – und davon, dass es immer einen Weg gibt, wenn man nur nicht aufhört zu atmen.


 




Bewertungen

Bewertung

- Selten guter Film

Kritik

In Kammerflimmern wird die emotionsgeladene Geschichte über das schwierige Leben eines Rettungsassistenten erzählt. Der Film wurde eindrucksvoll inszeniert, und brilliert durch die ausgezeichneten darstellerischen Leistungen. Das Gesamturteil ist sehenswert
  Diese Kritik wird automatisch aus 19 Bewertungen erstellt!
  Film bewerten

Schauspielerische Leistungen

(1-10)
Matthias Schweighöfer 9,35 Bewerten
Jessica Schwarz 9,21 Bewerten
Jan Gregor Kremp 9 Bewerten
Florian Lukas 9 Bewerten


User Kritiken

Eigene Kritik schreiben
noch keine Kritiken geschrieben


User Kommentare

Kommentar schreiben
noch keine Kommentare geschrieben
Vom Suchen und Finden der Liebe   Alone in the Dark   Sind wir schon da   Hautnah   Constantine