Bei registrierten Usern sind Google-Anzeigen ausgeschaltet!
Registrieren
Login: Passwort: Registrieren

DVD-Start: 07.06.2003

One Hour Photo

USA/2002, Thriller

Nach Insomnia und Death to Smoochy ist One Hour Photo Robin Williams dritter Film in Folge, in dem er den Bösewicht spielt. Es ist auch seine bisher beunruhigendste Rolle. Als Mann vom Fotolabor Sy Parrish, der geradezu besessen ist von dem scheinbar perfekten Familienleben der Yorkins, seinen regelmäßigsten Kunden, spielt er einen einsamen, fanatischen Mann, dessen einziger Trost darin liegt, sich als Teil dieser wohlhabenden, glücklichen Familie (angeführt von der vorzüglichen Connie Nielsen) vorzustellen. Nach seiner fristlosen Entlassung aus dem Entwicklungslabor am Boden zerstört, macht er zum Schluss auf den Fotos auch noch eine schreckliche Entdeckung und verfällt in eine Psychose.

 


DVD

Dieser Film bei Amazon

Homepage

Schauspieler

Robin Williams

Regie

Mark Romanek


Bewertungen

Bewertung

noch keine Bewertung vorhanden

Kritik

derzeit nur "Eigene Kritik" möglich
  Dieser Film wurde erst mal bewertet.
Helfen Sie die Kritik relevanter zu machen und bewerten Sie diesen.
  Film bewerten

Schauspielerische Leistungen

(1-10)
Robin Williams 7,75 Bewerten


User Kritiken

Eigene Kritik schreiben

phreek
Meisterkritiker
am 27.03.2008
Die Story scheint erst sehr undurchsichtig und wird dann später noch komplexer und kaputter. Nicht für jeden etwas.
"Es sind schon Menschen für einen Bruchteil dessen, was Sie gesehen haben, bei lebendigem Leibe verbrannt worden." - Die neun Pforten
 
Demimondaine
Junior Kritiker
am 26.06.2005
Nervtötender film. wahrscheinlich eine eigentlich, psychologisch wertvolle story. aber unerträglich umgesetzt.
 


User Kommentare

Kommentar schreiben
noch keine Kommentare geschrieben
Ghost Ship   der pianist   2 Fast 2 Furios   Bulletproof Monk Der kugelsichere Moench   Wie werde ich ihn los - in 10 Tagen