Bei registrierten Usern sind Google-Anzeigen ausgeschaltet!
Registrieren
Login: Passwort: Registrieren

DVD-Start: 28.02.2008

Operation Kingdom

(The Kingdom)
USA 2007, Thriller 110 Minuten

Bei einem hinterhältigen Bombenanschlag auf eine amerikanische Wohnsiedlung in Riad kommen mehr als 100 Menschen ums Leben und mehr als 200 werden schwer verletzt. Angeführt von FBI-Agent Ronald Fleury (Jamie Foxx) sollen der Sprengstoffexperte Sykes (Chris), die forensische Spezialistin Mayes (Jennifer Garner) und der Analytiker Leavitt (Jason Bateman) herausfinden, wer und was hinter dem verheerenden Attentat steckt. Ihre Ermittlungen führen sie direkt in kulturelles Mienenfeld

 

voll korrupter Politiker, skrupelloser Geschäftsmänner und fanatischer Terroristen. Einzig ein saudischer Polizeioffizier, der den wahren Hintergrund des Anschlags ergründen will, steht ihnen bei ihrer Hetzjagd auf völlig unbekanntem Terrain zur Seite. Doch als sie dem Killer zu nahe kommen werden sie selbst zur Zielscheibe...

 
kein Film Bild vorhanden
kein Film Bild vorhanden


 




  kein Film Bild vorhanden kein Film Bild vorhanden
Alle Bilder © Universal




Bewertungen

Bewertung

- Würde ich mir selber empfehlen

Kritik

Handlung: spannend
Inszenierung: eindrucksvoll
Special Effects: überzeugend
Darstellerische Leistungen: überzeugend
  Diese Kritik wird automatisch aus 13 Bewertungen erstellt!
  Film bewerten

Schauspielerische Leistungen

(1-10)
Jennifer Garner 4,3 Bewerten
Jason Bateman 6,57 Bewerten
Chris Cooper 7,14 Bewerten
Jamie Foxx 8,8 Bewerten


User Kritiken

Eigene Kritik schreiben
amokfrosch
Kritiker
am 04.01.2008
Der Film behandelt mal wieder ein heikles Thema aus europäischer Sicht. Der Terrorismus und die Einmischung der USA in innerpolitische Konflikte stehen im Mittelpunkt von "Operation Kingdom". Wie sehr sich jeder Zuschauer damit auseinandersetzen möchte, bleibt ihm überlassen. Wird man aber erstmal nachdenklich, wirkt der Film sehr authentisch und auch brutal. Grade die ersten Bombenszenen, sowie das Finale lassen sentimentale Gemüter nachdenklich werden. Den erschreckenden Alltag versuchen solide Schauspieler wie Jamie Foxx oder Jennifer Garner (Alias) rüberzubringen. So ganz können sie nicht auftrumpfen, liegt doch der Schwerpunkt des Films auf der Suche nach den bösen Menschen, statt auf ausgeprägten Charakteren. So schlängelt sich der Film auch über die gesamte Dauer von einer Action Szene zur nächsten und versucht hier und da die Menschen von der guten Sache des amerikanischen Engagements im Nahen Osten zu überzeugen. Trotz einiger Schwächen überzeugt der Film dennoch als Action Spektakel mit Spannung und dem Drang, das Ende zu sehen.
 


User Kommentare

Kommentar schreiben
noch keine Kommentare geschrieben
December Boys   Wintersonnenwende - Die Jagd nach den sechs Zeiche   Superbad   Stellungswechsel   Geliebte Jane