Bei registrierten Usern sind Google-Anzeigen ausgeschaltet!
Registrieren
Login: Passwort: Registrieren

DVD-Start: 17.02.2005

Resident Evil - Apocalypse

GB/D 2004, Horror, Science Fiction 94 Minuten

Das tödliche Virus hat sich über Raccoon City ausgebreitet. Alice (MILLA JOVOVICH), von der mächtigen Umbrella Corporation für ein biogenetisches Experiment missbraucht, hat durch die Genmanipulation übernatürliche Kräfte entwickelt: ihre Sinne sind geschärft, ihre körperliche Gewandtheit optimiert. Diese Eigenschaften – und einiges mehr – wird sie benötigen, um in der verwüsteten Stadt überleben zu können.

Alice ist jedoch nicht allein. Jill Valentine (SIENNA GUILLEROY), ein kürzlich degradiertes Mitglied der Umbrella Corporation-Spezialeinheit S.T.A.R.S., schließt sich ihr an. Gemeinsam versuchen sie aus der „Stadt des Todes“ zu fliehen, bevor Major Cain (THOMAS KRETSCHMANN) diese mit Hilfe von biochemischen Waffen endgültig auslöschen will. Zusammen mit dem Soldaten Oliveira (ODED FEHR) und drei anderen Überlebenden erkämpfen sie sich ihren Weg durch die unnachgiebigen Angriffe der ausgehungerten Untoten. Doch eine noch größere Waffe wartet auf sie: NEMESIS. Solange es ihnen nicht gelingt, den von der Umbrella Corporation gezüchteten Riesen-Mutanten zu besiegen, werden Alice und ihre Helfer diese Apokalypse nicht überleben. Bei einem Kampf auf Leben und Tod erkennt Alice, dass sie beide mehr miteinander verbindet, als sie sich je vorstellen konnte...


 




Bewertungen

Bewertung

- Selten guter Film

Kritik

Der 2. Teil von Resident Evel überzeugt durch eine fesselnde Story . Die Spezial Effects sind atemberaubend, die Inszenierung aufwendig. Gesamteindruck: sehenswert
  Diese Kritik wird automatisch aus 12 Bewertungen erstellt!
  Film bewerten

Schauspielerische Leistungen

(1-10)
Milla Jovovich 9,09 Bewerten
Sienna Guillory 8,33 Bewerten
Oded Fehr 8 Bewerten
Thomas Kretschmann 7,75 Bewerten


User Kritiken

Eigene Kritik schreiben
MeanMachine
Junior Kritiker
am 24.06.2006
Resident Evil Apocalypse ist ein "Horrorschinken" ohne große schreckmomente und auf die schauspielerei wurde keinen alzugroßen wert gelegt. Nichts desto trotz, ein sehr Actiongeladener Film den es zu sehen lont.
 


User Kommentare

Kommentar schreiben
noch keine Kommentare geschrieben
Sehnsuechtig   SWAT - Die Spezialeinheit   Paycheck - Die Abrechnung   Mona Lisas Laecheln   und dann kam Polly