Bei registrierten Usern sind Google-Anzeigen ausgeschaltet!
Registrieren
Login: Passwort: Registrieren

DVD-Start: 08.02.2008

Rezept zum Verlieben

(No Reservations)
USA 2007, Komödie, Drama 104 Minuten

...Als der schlagfertige, stets gut gelaunte und total coole Nick Palmer (AARON ECKHART) als neuer Koch zu Kates Team stößt, wird ihr Perfektionismus auf eine harte Probe gestellt. Denn Nick ist selbst bereits ein Star der New Yorker Restaurantszene. Mit seiner lockeren Art und seinem Faible für Opernarien wirkt er auf die Kollegen sehr sympathisch. Doch weil er weder das Leben noch die Haute Cuisine allzu ernst nimmt, kollidiert er sofort mit der völlig anders gearteten Kate

 

– wie ein Messer, das mit schrillem Quietschen über einen Porzellanteller schabt. Trotzdem ist unverkennbar, dass es zwischen den beiden knistert.
Vielleicht könnte Kate mit dem selbstbewussten Hansdampf an ihrem Herd besser umgehen, wenn nicht seit Kurzem auch ihr Privatleben auf dem Kopf stehen würde: Ihre neunjährige Nichte Zoe (ABIGAIL BRESLIN) ist ganz unerwartet bei ihr eingezogen. Das aufgeweckte und sensible Mädchen zieht Fischstäbchen jeder Gänseleberpastete

 
kein Film Bild vorhanden
kein Film Bild vorhanden
vor und passt so gar nicht in Kates präzise durchgeplanten Tagesablauf. Aber dennoch ist Kate wild entschlossen, Zoe alles zu bieten, was ein Kind an Zuwendung verlangen darf. Allerdings hat Kate keine Ahnung, wie sie das bewerkstelligen soll.
Bald fragt sich Kate, worüber sie sich mehr ärgert: Einerseits nimmt Nick mit seinem unbestreitbaren Talent die Restaurantinhaberin Paula (PATRICIA CLARKSON) ebenso für sich ein wie die sehr anspruchsvollen Gäste,

 


andererseits ist auch die schüchterne Zoe von seinem spontanen Charme derart begeistert, dass sie sich viel lieber ihm anvertraut als ihrer Tante.
Eines Tages beendet Nick den Stellungskrieg der Rivalen, denn er hat sich in Kate verliebt. Erstmals fragt sich Kate, ob ihre selbst gewählte Unabhängigkeit tatsächlich der optimale Lebensentwurf ist.
Sie möchte ganz für Zoe da sein und mit Nick glücklich werden – doch das geht nicht ohne Risiko. Wie soll sie ihr Leben meistern, wenn sie sich ständig hinter ihrer Pfeffermühle verschanzt?
Kate kommt sich plötzlich vor, als ob sie ohne Rezept kochen müsste. Bis sie merkt, dass die eigenen Kreationen immer noch am besten schmecken.


  kein Film Bild vorhanden kein Film Bild vorhanden
Alle Bilder © Warner Bros.




Bewertungen

Bewertung

- Würde ich mir selber empfehlen

Kritik

Handlung: nachvollziehbar
Darstellerische Leistungen: duchschnittlich
Dialoge: ausgefeilt
  Diese Kritik wird automatisch aus 5 Bewertungen erstellt!
  Film bewerten

Schauspielerische Leistungen

(1-10)
Catherine Zeta-Jones 4 Bewerten
Aaron Eckhart 6 Bewerten
Abigail Breslin keine Bewertung Bewerten
Patricia Clarkson keine Bewertung Bewerten


User Kritiken

Eigene Kritik schreiben
noch keine Kritiken geschrieben


User Kommentare

Kommentar schreiben
noch keine Kommentare geschrieben
Ein mutiger Weg   Death Sentence - Todesurteil   Keonige der Wellen   Max Minsky und ich   Hairspray