Bei registrierten Usern sind Google-Anzeigen ausgeschaltet!
Registrieren
Login: Passwort: Registrieren

DVD-Start: 09.10.2004

The Day After Tomorrow

USA 2004, Science Fiction 123 Minuten

Wie bei den meisten Filmen Emmerichs besitzen bei diesem hier die Spezialeffekte weitaus höhere Priorität als gut gezeichnete Charaktere und eine plausible Handlung, und die Dialoge (gemeinsam geschrieben mit Jeffrey Nachmanoff) sind so lachhaft flach, dass man sie überall hätte weglassen können, ohne dem Film zu schaden. Das einzig Wichtige hier ist das Spektakel, nicht etwa die lahme, altbackene Geschichte von Vater und Sohn (Dennis Quaid, Jake Gyllenhaal), die ein apokalyptisches Szenario überstehen, welches durch die Auswirkungen der globalen Erderwärmung hervorgerufen wurde.

Also lehnt man sich am besten zurück und genießt die tollen Bilder eines tornadogeplagten Los Angeles, von Schneestürmen in Neu Delhi, Japan, das von pampelmusengroßen Hagelkörnern bombardiert wird und Manhattan, das zunächst von den anschwellenden Weltmeeren überflutet wird und dann aufgrund der aufkommenden modernen Eiszeit einfriert. Das ist alles durchaus beeindruckend, und Emmerich ist es offensichtlich egal, ob das wissenschaftlich korrekt ist -- also warum sollte es dem Zuschauer nicht auch gleichgültig sein? --Jeff Shannon

 


DVD

Dieser Film bei Amazon

Homepage

Schauspieler

Dennis Quaid, Jake Gyllenhaal, Dash Mihok, Emmy Rossum

Regie

Roland Emmerich


Bewertungen

Bewertung

noch keine Bewertung vorhanden

Kritik

derzeit nur "Eigene Kritik" möglich
  Dieser Film wurde erst mal bewertet.
Helfen Sie die Kritik relevanter zu machen und bewerten Sie diesen.
  Film bewerten

Schauspielerische Leistungen

(1-10)
Dennis Quaid 5,25 Bewerten
Jake Gyllenhaal 7,6 Bewerten
Dash Mihok 5 Bewerten
Emmy Rossum 4,29 Bewerten


User Kritiken

Eigene Kritik schreiben
schnaegge
Junior Kritiker
am 16.04.2008
Ein toller Film über ein aktuelles Thema, wie "menschennah" sollen Robator gebaut werden und können Maschinen vllt. irgendwann genau so fühlen wie Menschen. Ein toller Film, über das Schicksal eines Roboterkindes, der zu Tränen rührt.
 

phreek
Meisterkritiker
am 28.03.2008
Dieses Thema, was bei uns so präsent war, in den letzten Monaten, wurde hier bis ins Ende durchgespielt. Die Umweltkatastrophe schlecht hin. Ein unglaublich sehenswerter Film. 2 Daumen hoch.
"Es sind schon Menschen für einen Bruchteil dessen, was Sie gesehen haben, bei lebendigem Leibe verbrannt worden." - Die neun Pforten
 


User Kommentare

Kommentar schreiben
noch keine Kommentare geschrieben
Der Herr der Ringe - Die Rueckkehr des Koenigs   Lost in Translation   Van Helsing   Scary Movie 3   Girls Club - Vorsicht bissig!