Bei registrierten Usern sind Google-Anzeigen ausgeschaltet!
Registrieren
Login: Passwort: Registrieren

DVD-Start: 01.03.2006

Volltreffer - Ein Supercoach greift durch

(Rebound)
USA 2005, Komödie 86 Minuten

Trainer Roy (MARTIN LAWRENCE) war einmal einer der ganz Großen des College-Basketballs. Aber zuletzt galt seine Aufmerksamkeit eher seinem nächsten Vertrag als seinem nächsten Spiel. Zudem ging sein Temperament zunehmend mit ihm durch, was dazu führte, dass er nun solange gesperrt ist, bis er „gute Führung“ zeigt – anders gesagt, bis er beweist, dass er nicht sofort ausrastet, wenn er das Spielfeld betritt.
Roy wartet und wartet auf ein annehmbares

 

Angebot für einen Trainer-Job, aber er erhält nur eins: ein hastig hingekritzeltes Fax von Mitgliedern des Mount Vernon Junior High School Basketball-Teams „Smelters”. Zögerlich akzeptiert Roy das Angebot in der Hoffnung, dass ein paar Wochen Arbeit an der Schule helfen, ihn zu rehabilitieren und ihm schließlich wieder das geschätzte Leben eines gefeierten College-Trainers ermöglichen werden.
Aber als Coach Roy seinen neuen Job antritt, fällt

 
kein Film Bild vorhanden
kein Film Bild vorhanden
er vom Glauben ab: Seine jungen Spieler sind absolut talentfrei, verfügen über keinerlei athletisches Geschick und verstehen vom Basketball nicht mal die Grundregeln. Das erste Spiel unter seiner Ägide verlieren die Smelters 0-109. Und es sieht nicht so aus, als ob Roy die Dinge zum Besseren wenden könnte.
Zumindest solange, bis Roy sich entschließt, seinen Jungs das Spielen beizubringen – und das Gewinnen. Als sein Trainings-Zauber zu wirken beginnt, entdeckt

 


er etwas, was er lange verloren geglaubt hatte: Seine Liebe zum Basketball.


  kein Film Bild vorhanden kein Film Bild vorhanden
Alle Bilder © Twentieth Century Fox




Bewertungen

Bewertung

- Würde ich mir selber empfehlen

Kritik

Die Mode der "Ami Sportfilme" scheint nicht abzureissen. In diesem Basketballfilm wurde Hollywoodstar Martin Lawrence ins Boot geholt, der mit einer laienhaften darstellerischen Performance keine Pluspunkte rausholen kann. Die originelle Geschichte sowie amüsante Dialoge können sich sehen lassen. Gesamt sehenswert.
  Diese Kritik wird automatisch aus 7 Bewertungen erstellt!
  Film bewerten

Schauspielerische Leistungen

(1-10)
Martin Lawrence 7,5 Bewerten
Wendy Raquel Robinson 1 Bewerten
Oren Williams keine Bewertung Bewerten
Horatio Sanz keine Bewertung Bewerten


User Kritiken

Eigene Kritik schreiben
noch keine Kritiken geschrieben


User Kommentare

Kommentar schreiben
noch keine Kommentare geschrieben
Die Familie Stone - Verloben verboten   Roll Bounce   Im Duzend billiger 2 - Zwei Vaeter drehen durch   Walk the Line   Separate Lies