Login: Passwort: Registrieren

Ashton Kutcher

Ashton Kutcher (* 7. Februar 1978 in Cedar Rapids/Iowa)

Kutcher studierte Biochemie an der University of Iowa und musste, um sich sein Studium finanzieren zu können, als Reinigungskraft arbeiten. Nachdem er von einem Talentsucher entdeckt worden war, zog Kutcher nach New York City, wo er schnell Angebote für Werbespots und als Model bekam. Er wurde mit der Rolle des Michael Kelso in der TV-Serie Die wilden Siebziger (1998) bekannt. Nachdem er 1999 in dem Independentfilm Coming soon mitgespielt hatte, wurde auch Hollywood auf ihn aufmerksam, und er bekam eine Rolle in dem Film Wild Christmas (2000) mit Ben Affleck. Außerdem sah man ihn in Filmen, wie Den einen oder keinen (2000) mit Freddie Prinze jr. und Julia Stiles, der Komödie Ey Man - Wo is mein Auto? (2000) mit Sean William Scott, dem Film Texas Ranger (2001) mit James van der Beek oder in David Zuckers The guest (2003). Ebenfalls 2003 spielte er in Voll verheiratet mit Brittany Murphy, mit der er nach den Dreharbeiten eine siebenmonatige Liebesbeziehung hatte. 2004 ist er in den Kinos mit Im Dutzend billiger mit Steve Martin und dem Science-Fiction Thriller The Butterfly Affect, den er auch mitproduziert hat. Momentan dreht er den Film Lot like love. <br><br> Ashton Kutcher hat auf dem Musiksender MTV eine eigene Show - Punkd - in der er Stars reinlegt. Er macht auch viele Schlagzeilen als junger Liebhaber der 40-jährigen Demi Moore.

Inoffizielle Fanseiten

Ashton Kutcher Fanpage

Totally Ashton

Filmografie:

Voll Verheiratet / 2003

Butterfly Effect / 2004

So was wie Liebe / 2005

Guess Who - Meine Tochter kriegst du nicht / 2005

Love Vegas / 2008


The guest / 2003<br><br> Texas Ranger / 2001<br><br> Ey Man - Wo is mein Auto? / 2000<br><br> Den einen oder keinen / 2000<br><br> Wild Christmas / 2000<br><br> Coming soon / 1999<br><br> Die wilden Siebziger / 1998<br><br>
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Ashton_Kutcher aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
zurück