Login: Passwort: Registrieren

Britney Spears

Brittany Jean Spears (* 2. Dezember 1981 in Kentwood, Louisiana)

Spears drehte bereits als Kind Werbespots. Bekannt wurde sie als Moderatorin des New Mickey Mouse Club des amerikanischen Senders Disney Channel. Ihr Debut-Album Baby one more time erschien 1999, erreichte Platz 1 in den Billboard Charts und verkaufte sich weltweit über 25 Mio. mal; die gleichnamige Single war ein Nummer-1-Hit in zahlreichen Ländern, auch in Deutschland. Ihr nächstes Album, Oops! ... I did it again (2000), war ein ähnlich großer Erfolg. Ihr drittes Album Britney (2001) erreichte zwar ebenfalls Platz 1 in den Billboard Charts, brachte jedoch, wie ihre Filme Longshot und Crossroads auch, nicht die erwarteten Verkaufszahlen. Spears Erfolg basiert auf einer gemischten Fangemeinschaft. Millionen jugendlicher Mädchen und Jungen sind begeistert von ihrer Ausstrahlung und sehen sie als Idol. Popmusik-Kritiker der Mainstream-Presse stehen jedoch häufig ablehnend gegenüber Spears Musik und bewerten diese als kommerziell und flach. Die Meinungen über ihre schauspielerischen Qualitäten sind ebenfalls geteilt. 2003 erschien nach einer kreativen Pause ihr viertes Album In The Zone und erreichte sofort Platz 1 in den Billboard Charts. Am 3. Januar 2004 heiratete Spears überraschend ihren langjährigen Freund Jason Allen Alexander in Las Vegas, USA. Die Ehe wurde innerhalb von 55 Stunden annulliert. Dies hatte besondere Brisanz, da Spears über lange Zeit ein Image der Jungfräulichkeit pflegte. Am 18. September 2004 heiratete Spears den vier Jahre älteren Kevin Federline in Los Angeles. Der frühere Background-Tänzer von Spears, der auch schon für ihren Ex-Freund Justin Timberlake arbeitete, hat bereits zwei Kinder mit der Schauspielerin Shar Jackson. Die Hochzeit war allerdings noch nicht rechtskräftig, da noch keine Ehelizenz beantragt war. Trotzdem ist Spears der Meinung, dass sie "schon richtig verheiratet" sind. (Spears: "I believe you also marry in your heart and that means much more than a piece of paper", zu deutsch: "Ich denke, man heiratet auch mit dem Herzen und das bedeutet weit mehr als ein Papierzettel."). Am 8. Oktober 2004 hat das Paar die Eheurkunde bei den Behörden in Los Angeles eingereicht und die Beziehung damit legalisiert.

Inoffizielle Fanseiten

Britneyland

Britnery Fanwold

Filmografie:


Longshot / 1999

Crossroads / 2002

Austin Powers in Goldständer / 2002

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Britney_Spears aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
zurück